Kreditkarten im Onlineshop anbieten: Visa, MasterCard, American Express, JCB, Diners Club

Mit mehreren Milliarden Karteninhabern ist die Kreditkarte die weltweit am häufigsten genutzte Zahlart im bargeldlosen Zahlungsverkehr. Ob Visa, MasterCard, American Express, JCB oder Diners Club - die PAYONE Plattform wickelt Kreditkartenzahlungen inklusive der Sicherheitsverfahren MasterCard SecureCode und Verified by Visa (3-D Secure) für Sie ab.

Weltweite Akzeptanz

Akzeptieren Sie weltweit alle relevanten Kreditkarten und steigern Sie Ihren Umsatz, indem Sie Milliarden von Karteninhabern einfach und komfortabel zahlen lassen.

3-D Secure

Globale Bankenanbindungen

Die PAYONE Plattform verfügt über eine Vielzahl an zertifizierten Anbindungen zu Banken und Kreditkartengesellschaften, so dass Sie jederzeit volle Flexibilität haben.

Kreditkartenakzeptanz

Akzeptanzverträge aus einer Hand

Die zur Akzeptanz von Kreditkarten notwendigen Bankenverträge erhalten Sie als Full-Service-Lösung direkt von PAYONE. Wir übernehmen für Sie alle Formalitäten und bieten Ihnen mit unseren Partnerbanken passende Verträge aus einer Hand.

Download Akzeptanzlogos

Sicherheit mit 3-D Secure

Mit den 3-D Secure Sicherheitsverfahren Verified by Visa und MasterCard SecureCode schützen Sie sich wirksam vor Betrug und Chargebacks.

PCI DSS

Keine Zertifizierung nach PCI DSS notwendig

Ersparen Sie sich die kostenintensive Zertifizierung nach dem Payment Card Industry Data Security Standard (PCI DSS) durch die zertifizierte  Datenspeicherung bei PAYONE.

Ablauf einer Zahlung per Kreditkarte

Die Abwicklung von Zahlungen per Kredit- oder Debitkarte über die PAYONE Plattform erfolgt vollständig automatisiert und innerhalb weniger Millisekunden. Höchste Sicherheitsstandards und modernste Technologien sorgen dabei für maximale Sicherheit, Performanz und Verfügbarkeit.



Transaktionsvorgänge für jeden Geschäftsvorfall

Die PAYONE Plattform unterstützt alle relevanten Transaktionsvorgänge und stellt diese übergreifend über alle Zahlarten zur Verfügung (Buchung, Reservierung, Einzug, Teileinzug, wiederkehrende Zahlung, Gutschrift, Storno, Rückbelastung).


Schutz vor Chargebacks und Betrug

Karteninhaber haben die Möglichkeit, durchgeführte Belastungen ihres Karteninhaberkontos zurückzubelasten (Chargeback). Mit 3-D Secure und dem Modul Protect bietet Ihnen die PAYONE Plattform umfangreiche Sicherheitsmechanismen zum Schutz vor Chargebacks und Betrug.

Währungen

Die PAYONE Plattform unterstützt nahezu alle internationalen Währungen. Voraussetzung ist einzig, dass die jeweilige Währung auch von der jeweiligen Kreditkartengesellschaft unterstützt wird.

Weitere Optionen

Mit der PAYONE Plattform können Sie bei der Abwicklung von Kredit- oder Debitkartenzahlungen auch weitere bewährte Optionen nutzen:

3-D Secure: Verified by Visa und MasterCard SecureCode

Mit den Sicherheitsverfahren „Verified by Visa“ und „MasterCard SecureCode“ schützen Sie sich vor Betrug und Chargebacks. Sie profitieren als Händler durch die Haftungsumkehr (Liability Shift). Hier erfahren Sie mehr über 3-D Secure.

Address Verification Service (AVS)

Der Address Verification Service (AVS) prüft im Zuge einer Transaktion, ob die übermittelten Kundendaten (Name, Anschrift) den Daten entsprechen, die der kartenausgebenden Bank (Issuer) zu dem Karteninhaber vorliegen. Weichen die Daten voneinander ab, so kann dies ein Indiz für eine betrügerische Transaktion sein. In diesem Fall sollte die Transaktion besonders intensiv geprüft oder dem Kunden eine andere, für Sie als Händler sicherere Zahlart angeboten werden, um das Risiko von Chargebacks zu minimieren. Der Address Verification Service (AVS) wird derzeit für American Express Karten unterstützt.

SecureCard Storage

Zur Vermeidung der kostenintensiven Zertifizierung nach dem Payment Card Industry Data Security Standard (PCI DSS) können Kartendaten im Zuge der Transaktionsabwicklung einfach und sicher auf der zertifizierten PAYONE Plattform gespeichert werden. Dabei wird die reale Kartennummer durch eine Kartenersatznummer ersetzt (Tokenization). Die Kartenersatznummer entspricht im Aufbau einer realen Kartenummer und kann problemlos in Ihren Systemen weiterverarbeitet werden, ohne dass eine Zertifizierung nach PCI DSS notwendig ist. Erfahren Sie mehr über PCI DSS ...

Dynamic Transaction Reference

Standardmäßig sind die Angaben, die auf der Kreditkartenabrechnung des Karteninhabers abgedruckt werden, statisch. Dies sind im E-Commerce neben dem Betrag, die URL des Shops sowie die Stadt, in welcher Sie als Händler sitzen. Mit Dynamic Transaction Reference können Sie pro Transaktion individuelle Texte wie etwa die kundenindividuelle Bestellnummer übergeben, die auf der Kartenabrechnung gedruckt werden.

Pseudokartennummer (pseudo card pan)

Die Verarbeitung und die Speicherung von Kreditkartennummern werden durch den Payment Card Industry Data Security Standard (PCI DSS) reglementiert und sind nur mit einem entsprechenden Zertifikat erlaubt. Um für Sie als Händler eine Zertifizierung zu vermeiden und trotzdem eine komfortable Verwaltung von Kundendaten zu ermöglichen, speichert PAYONE die Kreditkartennummer und gibt Ihnen auf Basis dieser Daten eine eindeutige Pseudokartennummer zurück, die im Aufbau einer realen Kreditkartenummer gleicht. Die PAYONE Plattform ordnet bei erneutem Einsatz einfach der von Ihnen übermittelten Pseudokartennummer wieder die bei PAYONE gespeicherte originale Kreditkartennummer zu und verwendet diese Information zur Zahlungsabwicklung.


Nutzen Sie für die Abwicklung von Kreditkartenzahlungen das gesamte Spektrum an Leistungen der PAYONE Plattform.


Anbindung & Integration

Für die Anbindung in E-Commerce-Systeme verfügt die PAYONE Plattform über umfassende Schnittstellen. Zur einfachen Anbindung an führende Shop- und Warenwirtschaftssysteme bietet PAYONE standardisierte Extensions.

Optimierte Buchhaltung

Mit dem Modul Accounting überwacht die PAYONE Plattform lückenlos alle Zahlungsbewegungen und verbucht diese automatisiert im Debitorenmanagement für Ihre Buchhaltung. Sammelgutschriften werden automatisch gegen die offenen Posten aufgelöst. Möglich wird dies durch die Abholung und Verarbeitung von Settlement-Dateien wie Kontoauszügen oder EPA-Dateien (Electronic Payment Advice) bei Kreditkartenzahlungen. Dadurch werden auch Chargebacks vollautomatisch erkannt und können nach Ihren individuellen Vorgaben weiterverarbeitet werden. Erfahren Sie mehr zum Modul Accounting oder fordern Sie jetzt ein Angebot an.

Erkennung & Zuordnung von Chargebacks

Chargebacks werden durch die Banken mit hohen Gebühren versehen und verursachen dadurch erhebliche Kosten. Hinzu kommt, dass sie hohe manuelle Aufwände nach sich ziehen können. Mit dem Modul Accounting werden Rücklastschriften automatisch erkannt und dem entsprechenden Zahlungsvorgang zugeordnet. Die ursprüngliche Forderung wird wieder eröffnet und die Rücklastschriftgebühren werden direkt aufgeschlagen. Nicht zahlende Kunden können bis auf weiteres gesperrt werden und die überfällige Forderung kann mit dem Modul Collect automatisch angemahnt werden. Erfahren Sie mehr zum Modul Accounting oder fordern Sie jetzt ein Angebot an.

Nahtloser Checkout-Prozess

Bieten Sie Ihren Kunden maximalen Komfort beim Checkout und profitieren Sie von hohen Conversion Rates. Mit der Schnittstelle Client API ermöglicht Ihnen die PAYONE Plattform eine einzigartige Integration in Ihren Checkout-Prozess: Dank modernster Ajax-Technologie wird der Kunde zu keinem Zeitpunkt auf fremde Seiten weitergeleitet und für Sie als Händler entfällt die kostenintensive Zertifizierung nach dem Payment Card Industry Data Security Standard (PCI DSS). Erfahren Sie mehr zur Client API oder fordern Sie jetzt ein Angebot an.

One-Click Checkout

Gestalten Sie Ihren Checkout wie Amazon oder Apple und lassen Sie Ihre Stammkunden zahlen, ohne dass die Zahlungsdaten bei jedem Kauf erneut eingegeben werden müssen. Mit der Client API werden die sensiblen Zahlungsdaten im Hintergrund auf der zertifizierten PAYONE Plattform gespeichert. Wenn Ihr Kunde einen Kauf bei Ihnen getätigt und seine Zahlungsdaten einmal eingegeben hat, kann er diese bei allen folgenden Kaufvorgängen einfach wieder auswählen und unkompliziert bezahlen. Als Händler profitieren Sie gleich doppelt: Ihre Conversion Rates steigen und die kostenintensive Zertifizierung nach dem Payment Card Industry Data Security Standard (PCI DSS) entfällt. Erfahren Sie mehr zur Client API oder fordern Sie jetzt ein Angebot an.

Intelligente Steuerung von 3-D Secure

Mit den 3-D Secure Verfahren Verified by Visa und MasterCard SecureCode genießen Sie als Händler durch die Haftungsumkehr einen besonderen Schutz vor Chargebacks und Betrug. Gleichzeitig führt das Verfahren bei Karteninhabern, deren Karte für 3-D Secure freigeschaltet ist, oftmals zu einer höheren Abbruchquote und damit zu geringeren Conversion Rates. Mit der ProtectEngine des Moduls Protect bietet Ihnen die PAYONE Plattform die Möglichkeit, intelligente Regelwerke festzulegen, dass die 3-D Secure Verfahren nur selektiv bei Vorhandensein von Risikoindikatoren, Betrugsmustern oder bestimmten Merkmalen zum Einsatz kommen sollen. Erfahren Sie mehr zum Modul Protect oder fordern Sie jetzt ein Angebot an.

Effiziente Betrugsprävention

Mit der ProtectEngine des Moduls Protect bietet Ihnen die PAYONE Plattform umfassende Möglichkeiten um Betrugsmuster zu erkennen und Zahlungsausfälle zu vermeiden. Die umfassenden Checks analysieren die im Zuge eines Zahlungsvorgangs vorliegenden Informationen in Echtzeit. Durch editierbare Regelwerke lassen sich alle Checks zur Betrugsabwehr individuell anpassen und intelligent miteinander kombinieren. Identifiziert ein Check einen Risikoindikator oder ein Betrugsmuster, so kann die betreffende Transaktion entweder abgelehnt oder einem Folgecheck unterzogen werden, um das Risikopotenzial weiter einzugrenzen. Erfahren Sie mehr zum Modul Protect oder fordern Sie jetzt ein Angebot an.

Aggregierte Micropayments

Die Abrechnung von Kleinstbeträgen stellt Onlinehändler oftmals vor erhebliche Herausforderungen. Je kleiner die abzurechnenden Beträge, umso höher ist der prozentuale Anteil der Kosten für die Zahlungsabwicklung. Werden außerdem mehrere Zahlungsvorgänge in einem kurzen Zeitraum durchgeführt, steigt das Risiko von hohen Entgelten durch Rückbelastungsgebühren erheblich. Für Sie als Händler ergeben sich daraus komplexe Anforderungen, denn Ihre Kunden erwarten jederzeit korrekte und transparente Prozesse. Mit dem Modul Billing bietet Ihnen die PAYONE Plattform die Business-Logik, um Micropayments zu aggregieren und gesammelt abzurechnen. Erfahren Sie mehr zum Modul Billing oder fordern Sie jetzt ein Angebot an.

Abonnement-Management

Mit dem Modul Contract bietet die PAYONE Plattform ein umfassendes Vertrags- und Abonnementmanagement. Die Abwicklung von Zahlungen erfolgt dabei vollautomatisch nach Ihren individuellen Vorgaben, so dass Sie diese Prozesse vollständig an die PAYONE Plattform auslagern können. Durch individuelle Laufzeiten, Preise und Kündigungsfristen können auch komplexe, mehrstufige Modelle problemlos abgebildet werden. Erfahren Sie mehr zum Modul Contract oder fordern Sie jetzt ein Angebot an.

Automatisierte Retouren- und Gutschriftprozesse

Retouren sind ein unvermeidbarer Bestandteil im Versandhandel und erfordern durchdachte Gutschriftsprozesse - schließlich erwartet Ihr Kunde sein Geld schnell und unkompliziert zurück. Doch nicht alle Zahlarten bieten von Haus aus die Möglichkeit zur Ausführung von Gutschriften. Zudem müssen zahlartenspezifische Besonderheiten gelöst werden: Wie ist der Prozess, wenn die Kreditkarte des Kunden zwischenzeitlich abgelaufen ist und deshalb Gutschriften fehlschlagen? Das Modul Accounting löst diese Herausforderung für Sie und ermöglicht Ihnen übergreifend über alle Zahlarten Gutschriften per Überweisung durchzuführen. Europaweit und vollautomatisiert. Erfahren Sie mehr zu dem Modul Accounting oder fordern Sie jetzt ein Angebot an.

Dynamische Zahlartenanzeige

Je mehr Zahlarten Sie Ihren Kunden anbieten, desto höher die Conversion Rate. Studien belegen eindrucksvoll, dass Kunden den Zahlungsprozess abbrechen, wenn sie nicht ihre präferierte Zahlart vorfinden. Sollten allerdings Zweifel an der Solvenz des Kunden bestehen oder liegen Risiko-Indikatoren vor, ist die Reduzierung der Auswahl auf sichere Zahlarten die notwendige Konsequenz. Diese Entscheidung erfolgt idealerweise im Hintergrund über intelligente Regelwerke, die individuell auf Ihr Geschäft zugeschnitten sind und sich jederzeit flexibel anpassen lassen. Mit dem Modul Protect bietet Ihnen die PAYONE Plattform ein integriertes Risiko-Management-System sowie eine Vielzahl von Checks, um das Risiko von Zahlungsausfällen und Betrug effizient zu minimieren. Erfahren Sie mehr zum Modul Protect oder fordern Sie jetzt ein Angebot an.

Einheitliche Prozesse für alle Zahlarten

Jede Zahlart hat ihre eigene Logik und unterstützt unterschiedliche Geschäftsvorfälle. Je mehr Zahlarten Sie anbieten, umso mehr Prozesse und Besonderheiten müssen Sie beachten. Die PAYONE Plattform nimmt Ihnen diese Komplexität ab. Unsere Plattform ist durchgängig harmonisiert und bietet Ihnen einheitliche, perfekt aufeinander abgestimmte Prozesse über alle Zahlarten. Als Händler profitieren Sie so von einer einfachen Integration über eine Schnittstelle und können neue Features mit geringem Aufwand realisieren. Erfahren Sie mehr zur Integration oder fordern Sie jetzt ein Angebot an.

Keine passende Lösung gefunden?

Sie haben keine passende Lösung gefunden? Dann nutzen Sie unsere Professional Services und schildern Sie uns Ihre Herausforderung. Unsere Consultants verfügen über langjähriges KnowHow und Best-Practice-Lösungen aus einer Vielzahl an Kundenprojekten. Lassen Sie sich beraten und fordern Sie eine Lösung für Ihr Vorhaben an.

Visa

  • Bekannteste Kreditkarte weltweit
  • Mehr als 1,6 Milliarden Karten weltweit, davon rund 400 Millionen in Europa
  • 3-D Secure Verfahren Verified by Visa

 

Informationen zu Interchange

MasterCard

  • Breite Akzeptanz in Europa, insbesondere Deutschland
  • Weltweit über 750 Millionen Kunden in 210 Ländern
  • 3-D Secure Verfahren MasterCard SecureCode

 

Informationen zu Interchange

American Express

  • Exklusiver Brand mit überdurchschnittlich hohen Kartenumsätzen
  • Über 82 Millionen Karten weltweit
  • 3-D Secure Verfahren American Express SafeKey

JCB (Japan Credit Bureau)

  • Bedeutendster Kartenbrand in Japan
  • Weit verbreitet insbesondere in Japan, USA, Korea, China, Taiwan und Singapur
  • 60 Millionen ausgegebene Karten

Diners Club Card / Discover Card

  • Akzeptanz von Diners Club beinhaltet gleichzeitig die Akzeptanz von Discover
  • Diners Club: Exklusiver Brand mit überdurchschnittlich hohen Kartenumsätzen
  • Discover: Sehr hohe Verbreitung in den USA
  • Insgesamt über 50 Millionen Karteninhaber weltweit

Jetzt Angebot anfordern

Unser Vertriebsteam stellt Ihnen ein maßgeschneidertes Leistungspaket für Ihre Anforderungen zusammen.