Debitkarten im Onlineshop anbieten

Trotz der zunehmenden Vereinheitlichung des Zahlungsverkehrs in Europa hat nahezu jedes Land seine eigenen Debitkarten. Wie in Deutschland die EC-Karte, so genießen die lokalen Debitkarten eine sehr hohe Akzeptanz im E-Commerce. Die PAYONE Plattform wickelt für Sie alle relevanten Debitkarten in Europa ab und hilft Ihnen so zusätzliches Vertrauen bei Ihren Kunden aufzubauen.

Maestro

Lassen Sie Ihre Kunden mit der führenden Debitkarte weltweit zahlen. Mit Maestro und MasterCard SecureCode erfolgt die Zahlung so schnell und einfach wie mittels Kreditkarte. Besonders in Großbritannien, Österreich und Spanien genießt Maestro eine hohe Akzeptanz im E-Commerce.

Internationale Debitkarten

Die PAYONE Plattform unterstützt alle relevanten weltweiten Debitkarten wie VPAY, Visa Debit / Visa Delta, Visa Electron oder Debit MasterCard. Die Abwicklung erfolgt genauso komfortabel wie bei Kreditkartenzahlungen.

PostFinance Card

Lassen Sie Ihre Kunden aus der Schweiz mit der PostFinance Card zahlen. Mit über drei Millionen Kontoinhabern ist PostFinance Marktführer in der Schweiz.

Carte Bleue

In Frankreich verfügen über 30 Millionen Karteninhaber über eine internationale Carte Bleue und ca. drei Millionen über eine nationale Carte Bleue Karte. Die PAYONE Plattform eröffnet Ihnen dieses Marktpotenzial.

Lokale, nationale Debitkarten

Ob Großbritannien, Skandinavien, Süd- oder Osteuropa - die PAYONE Plattform eröffnet Ihnen den Zugang zu allen relevanten nationalen Debitkarten in Europa.

Ablauf einer Zahlung per Debitkarte

Die Abwicklung von Zahlungen per Debitkarte über die PAYONE Plattform erfolgt vollständig automatisiert und innerhalb weniger Millisekunden. Höchste Sicherheitsstandards und modernste Technologien sorgen dabei für maximale Sicherheit, Performanz und Verfügbarkeit.



Transaktionsvorgänge für jeden Geschäftsvorfall

Die PAYONE Plattform unterstützt alle relevanten Transaktionsvorgänge und stellt diese übergreifend über alle Zahlarten zur Verfügung (Buchung, Reservierung, Einzug, Teileinzug, wiederkehrende Zahlung, Gutschrift, Storno, Rückbelastung).


Schutz vor Chargebacks und Betrug

Debitkarten bieten durch die Authentifikation des Karteninhabers mittels 3-D Secure (Verified by Visa und MasterCard SecureCode) oder vergleichbaren Verfahren einen hohen Schutz vor Chargebacks und Betrug. Teilweise erhalten Sie sogar Zahlungsgarantien. Das Risiko für Sie als Onlinehändler variiert jedoch je nach eingesetzter Debitkarte. Mit dem Modul Protect bietet Ihnen die PAYONE Plattform daher umfangreiche Sicherheitsmechanismen zum Schutz vor Chargebacks und Betrug.

Währungen

Die PAYONE Plattform unterstützt nahezu alle internationalen Währungen. Voraussetzung ist einzig, dass die jeweilige Währung auch vom jeweiligen Debitkarten-Betreiber unterstützt wird.

Weitere Optionen

Mit der PAYONE Plattform können Sie bei der Abwicklung von Debitkarte auch weitere bewährte Optionen nutzen:

3-D Secure: Verified by Visa und MasterCard SecureCode

Mit den Sicherheitsverfahren Verified by Visa und MasterCard SecureCode schützen Sie sich vor Betrug und Chargebacks. Bei vielen Debitkarten wie etwa Maestro ist der Einsatz von 3-D Secure sogar Voraussetzung Sie profitieren als Händler durch die Haftungsumkehr (Liability Shift). Hier erfahren Sie mehr über 3-D Secure.

SecureCard Storage

Zur Vermeidung der kostenintensiven Zertifizierung nach dem Payment Card Industry Data Security Standard (PCI DSS) können Kartendaten im Zuge der Transaktionsabwicklung einfach und sicher auf der zertifizierten PAYONE Plattform gespeichert werden. Dabei wird die reale Kartennummer durch eine Kartenersatznummer ersetzt (Tokenization). Die Kartenersatznummer entspricht im Aufbau einer realen Kartenummer und kann problemlos in Ihren Systemen weiterverarbeitet werden, ohne dass eine Zertifizierung nach PCI DSS notwendig ist. Erfahren Sie mehr über PCI DSS.

Dynamic Transaction Reference

Standardmäßig sind die Angaben, die auf der Kartenabrechnung des Karteninhabers abgedruckt werden statisch. Dies sind im E-Commerce neben dem Betrag die URL des Shops sowie die Stadt, in welcher Sie als Händler sitzen. Mit Dynamic Transaction Reference können Sie pro Transaktion individuelle Texte wie etwa die kundenindividuelle Bestellnummer übergeben, die auf der Kartenabrechnung gedruckt werden.


Anbindung & Integration

Für die Anbindung in E-Commerce Systeme verfügt die PAYONE Plattform über umfassende Schnittstellen. Zur einfachen Anbindung an führende Shop- und Warenwirtschaftssysteme bietet PAYONE standardisierte Extensions.

Optimierte Buchhaltung

Mit dem Modul Accounting überwacht die PAYONE Plattform lückenlos alle Zahlungsbewegungen und verbucht diese automatisiert im Debitorenmanagement für Ihre Buchhaltung. Zahlungseingänge und Sammelgutschriften werden automatisch gegen die offenen Posten aufgelöst. Möglich wird dies durch die Abholung und Verarbeitung von Settlement-Dateien wie Kontoauszügen oder EPA-Dateien (Electronic Payment Advice) bei Kartenzahlungen. Dadurch werden auch Chargebacks vollautomatisch erkannt und können nach Ihren individuellen Vorgaben weiterverarbeitet werden. Erfahren Sie mehr zum Modul Accounting oder fordern Sie jetzt ein Angebot an.

Nahtloser Checkout-Prozess

Bieten Sie Ihren Kunden maximalen Komfort beim Checkout und profitieren Sie von hohen Conversion Rates. Mit der Schnittstelle Client API ermöglicht Ihnen die PAYONE Plattform eine einzigartige Integration in Ihren Checkout-Prozess: Dank modernster Ajax-Technologie wird der Kunde zu keinem Zeitpunkt auf fremde Seiten weitergeleitet und für Sie als Händler entfällt die kostenintensive Zertifizierung nach dem Payment Card Industry Data Security Standard (PCI DSS). Erfahren Sie mehr zur Client API oder fordern Sie jetzt ein Angebot an.

One-Click Checkout

Gestalten Sie Ihren Checkout wie Amazon oder Apple und lassen Sie Ihre Stammkunden zahlen, ohne dass die Zahlungsdaten bei jedem Kauf erneut eingegeben werden müssen. Mit der Client API werden die sensiblen Zahlungsdaten im Hintergrund auf der zertifizierten PAYONE Plattform gespeichert. Wenn Ihr Kunde einen Kauf bei Ihnen getätigt und seine Zahlungsdaten einmal eingegeben hat, kann er diese bei allen folgenden Kaufvorgängen einfach wieder auswählen und unkompliziert bezahlen. Als Händler profitieren Sie gleich doppelt: Ihre Conversion Rates steigen und die kostenintensive Zertifizierung nach dem Payment Card Industry Data Security Standard (PCI DSS) entfällt. Erfahren Sie mehr zur Client API oder fordern Sie jetzt ein Angebot an.

Effiziente Betrugsprävention

Mit der ProtectEngine des Moduls Protect bietet Ihnen die PAYONE Plattform umfassende Möglichkeiten um Betrugsmuster zu erkennen und Zahlungsausfälle zu vermeiden. Die umfassenden Checks analysieren die im Zuge eines Zahlungsvorgangs vorliegenden Informationen in Echtzeit. Durch editierbare Regelwerke lassen sich alle Checks zur Betrugsabwehr individuell anpassen und intelligent miteinander kombinieren. Identifiziert ein Check einen Risikoindikator oder ein Betrugsmuster, so kann die betreffende Transaktion entweder abgelehnt oder einem Folgecheck unterzogen werden, um das Risikopotenzial weiter einzugrenzen. Erfahren Sie mehr zum Modul Protect oder fordern Sie jetzt ein Angebot an.

Automatisierte Retouren- und Gutschriftprozesse

Retouren sind ein unvermeidbarer Bestandteil im Versandhandel und erfordern durchdachte Gutschriftsprozesse - schließlich erwartet Ihr Kunde sein Geld schnell und unkompliziert zurück. Doch nicht alle Zahlarten bieten von Haus aus die Möglichkeit zur Ausführung von Gutschriften. Zudem müssen zahlartenspezifische Besonderheiten gelöst werden: Wie ist der Prozess, wenn die Kreditkarte des Kunden zwischenzeitlich abgelaufen ist und deshalb Gutschriften fehlschlagen? Das Modul Accounting löst diese Herausforderung für Sie und ermöglicht Ihnen übergreifend über alle Zahlarten Gutschriften per Überweisung durchzuführen. Europaweit und vollautomatisiert. Erfahren Sie mehr zu dem Modul Accounting oder fordern Sie jetzt ein Angebot an.

Dynamische Zahlartenanzeige

Je mehr Zahlarten Sie Ihren Kunden anbieten, desto höher die Conversion Rate. Studien belegen eindrucksvoll, dass Kunden den Zahlungsprozess abbrechen, wenn sie nicht ihre präferierte Zahlart vorfinden. Sollten allerdings Zweifel an der Solvenz des Kunden bestehen oder liegen Risiko-Indikatoren vor, ist die Reduzierung der Auswahl auf sichere Zahlarten die notwendige Konsequenz. Diese Entscheidung erfolgt idealer Weise im Hintergrund über intelligente Regelwerke, die individuell auf Ihr Geschäft zugeschnitten sind und sich jederzeit flexibel anpassen lassen. Mit dem Modul Protect bietet Ihnen die PAYONE Plattform ein integriertes Risiko-Management-System sowie eine Vielzahl von Checks, um das Risiko von Zahlungsausfällen und Betrug effizient zu minimieren. Erfahren Sie mehr um Modul Protect oder fordern Sie jetzt ein Angebot an.

Einheitliche Prozesse für alle Zahlarten

Jede Zahlart hat ihre eigene Logik und unterstützt unterschiedliche Geschäftsvorfälle. Je mehr Zahlarten Sie anbieten, umso mehr Prozesse und Besonderheiten müssen Sie beachten. Die PAYONE Plattform nimmt Ihnen diese Komplexität ab. Unsere Plattform ist durchgängig harmonisiert und bietet Ihnen einheitliche, perfekt aufeinander abgestimmte Prozesse über alle Zahlarten. Als Händler profitieren Sie so von einer einfachen Integration über eine Schnittstelle und können neue Features mit geringem Aufwand realisieren. Erfahren Sie mehr zur Integration oder fordern Sie jetzt ein Angebot an.

Keine passende Lösung gefunden?

Sie haben keine passende Lösung gefunden? Dann nutzen Sie unsere Professional Services und schildern Sie uns Ihre Herausforderung. Unsere Consultants verfügen über langjähriges KnowHow und Best-Practice-Lösungen aus einer Vielzahl an Kundenprojekten. Lassen Sie sich beraten und fordern Sie eine Lösung für Ihr Vorhaben an.

Maestro (weltweit)

  • Maestro ist die führende Debitkarte weltweit und nimmt im stationären Handel bereits eine führende Position ein.
  • Weltweit gibt es ca. 653 Millionen Maestro Karten, davon ca. 311 Millionen in Europa.
  • Ein Teil der Karten ist E-Commerce-fähig und kann ausschließlich unter Verwendung des 3-D Secure Verfahrens MasterCard SecureCode abgewickelt werden.
  • In Großbritannien wird ein Großteil der Onlinezahlungen über Maestro abgewickelt (ehemals Maestro UK).
  • In anderen europäischen Ländern wie Österreich und Spanien ist ein bedeutender Teil der Maestro Karten E-Commerce-fähig. In Deutschland sowie in weiteren Ländern Europas und der Welt nimmt die Verbreitung an E-Commerce-fähigen Karten zu (Beispiel: Die Maestro Karte von PAYBACK).
  • Die Maestro Akzeptanz wird heute über einen MasterCard Akzeptanzvertrag sichergestellt.

Debit MasterCard (weltweit)

  • Debit MasterCard ist eine internationale Debitkarte, die auf die klassische MasterCard Kreditkarte aufsetzt.
  • Debit MasterCard wird von einer Vielzahl an Banken weltweit emittiert.
  • Debit MasterCard Zahlungen können über MasterCard Akzeptanzverträge abgewickelt werden.
  • Es kommt das 3-D Secure Verfahren MasterCard SecureCode zum Einsatz.

VPAY (Europa)

  • VPAY ist die europäische Debitkarte von Visa mit rund 18 Millionen Karten, davon rund 12 Millionen in Deutschland (Stand: 2011).
  • Die Verbreitung an VPAY Karten hat eine stark steigende Tendenz.
  • Im E-Commerce kann VPAY akzeptiert werden, sofern die jeweilige Karte mit dem 3-D Secure Verfahren Verified by Visa ausgestattet ist.
  • Es ist ein VPAY Akzeptanzvertrag notwendig.

Visa Debit / Visa Delta (weltweit)

  • Bis 2004 trugen Visa Debit Karten die Bezeichnung Visa Delta.
  • Visa Delta war die erste Debitkarte in Großbritannien.
  • Eine Vielzahl an Banken weltweit sowie insbesondere Banken in Großbritannien emittieren ihre Debitkarten als Visa Debit.
  • Visa Debit Zahlungen können über Visa Akzeptanzverträge abgewickelt werden.
  • Es kommt das 3-D Secure Verfahren Verified by Visa zum Einsatz.

Visa Electron (weltweit)

  • Visa Electron ist eine Prepaid-Karte und wird von Banken weltweit emittiert (Ausnahme: USA, Canada, Irland und Australien).
  • Zielgruppe sind vorwiegend Jugendliche, Studenten sowie Reisende ohne Kreditkarte, die aber mit ihrer Karte international zahlen möchten.
  • Visa Electron Zahlungen können über Visa Akzeptanzverträge abgewickelt werden.
  • Es kommt das 3-D Secure Verfahren Verified by Visa zum Einsatz.

Lokale Kredit- und Debitkarten

Carte Bleue (Frankreich)

  • Carte Bleue Karten werden von der Groupement Carte Bleue als Carte Bleue national sowie als Carte Bleue international mit Visa Co-branding herausgegeben.
  • Mit den rund 30 Millionen Carte Bleue international kann an allen nationalen Carte Bleue Akzeptanzstellen sowie international an allen Kreditkarten Akzeptanzstellen (Visa) bezahlt werden.
  • Die ca. drei Millionen Cartes Bleue nationale können ausschließlich über nationale Carte Bleue Akzeptanzverträge mit lokalen Acquirern akzeptiert werden.

Switch / Solo (Großbritannien)

  • Die Debitkarten Switch und Solo werden nicht mehr emittiert.
  • Während Switch Karten vollständig auf Maestro übergegangen sind, sind noch vereinzelte Solo Karten im Umlauf, die jedoch ebenfalls migriert und als Visa Debit Karten ausgegeben werden.

Laser (Irland)

  • Die Debitkarte wurde 1996 auf den Markt gebracht und im Jahr 2010 waren knapp 3 Millionen Laser Karten im Umlauf.
  • Alle Laser Karten, die ab dem 1. Januar 2008 ausgegeben wurden, sind co-branded Karten, die mit einem internationalen Zahlungsssystem versehen sind (d.h. MasterCard, im Rahmen der "Maestro" Marke).
  • Die co-branded Karten sind Chip-und PIN-Karten sowohl mit Laser (Einsatz in Irland) und Maestro (international einsetzbar) Funktionen.

Bancontact / Mister Cash (Belgien)

  • Bancontact / Mister Cash ist mit über 15 Millionen Debitkarten das beliebteste Zahlungsinstrument in Belgien.
  • Nahezu alle Bancontact / Mister Cash Karten haben ein Maestro Co-branding und können als Maestro Zahlungen abgewickelt werden.

Carte Postepay / Carta Si (Italien)

  • Carta Si Karten werden als Visa, MasterCard oder Maestro-Karte emittiert und können als solche akzeptiert werden (Visa, MasterCard, Maestro Akzeptanzvertrag).
  • Carte Postepay ist eine Debitkarte der Italienischen Post (Poste Italiane), die als Visa Electron oder als MasterCard emittiert wird. Die Carte Postepay kann somit international bei allen Visa und MasterCard Akzeptanzstellen zur Zahlung genutzt werden.

ServiRed / Sistema 4B / Euro6000 (Spanien)

  • ServiRed ist das am weitesten verbreitete nationale Zahlungssystem in Spanien; 36,5 Mio. Kredit- und Debitkarten sind im Umlauf, welche auch mit Visa oder MasterCard Co-branding herausgegeben werden.
  • Sistema 4B ist mit 20 Mio. Kredit- und Debitkarten auf dem spanischen Markt vertreten; jede Karte kann mit einem Co-branding von Visa oder MasterCard emittiert werden und somit auch international eingesetzt werden.
  • Euro 6000 ist mit 13,7 Mio. ausgegebenen Debit (Maestro & Visa Electron)- und co-branded Kreditkarten (Visa und MasterCard) ein weiteres nationales Bezahlverfahren, welches eine weitere Verbreitung in Spanien hat.

Dankort (Dänemark)

  • Die Dankort ist eine dänische Debitkarte und mit 3,5 Mio Karteninhabern sehr weit verbreitet.
  • Heute wird sie in der Regel mit einem Visa Co-branding emittiert und ist somit auch im Ausland einsetzbar. 
  • In Dänemark wickeln 3,5 Millionen Dänen jedes Jahr 535 Mio. Zahlungstransaktionen mit ihrer Dankort ab.

PostFinance Card (Schweiz)

  • Die PostFinance Card ist die Debitkarte des schweizerischen Konzerns "Die Post", Geschäftsbereich PostFinance.
  • Mit über 3 Mio. Konten und ausgegebenen Debitkarten ist PostFinance in der Schweiz Marktführer.
  • Händler erhalten bei Zahlungen mit dieser Debitkarte, die im E-Commerce abgewickelt werden, eine Zahlungsgarantie und sind so gegen Zahlungsausfälle geschützt.

Jetzt Angebot anfordern

Fordern Sie noch heute ein unverbindliches Angebot an. Unser Vertriebsteam berät Sie individuell und stellt Ihnen ein maßgeschneidertes Leistungspaket für Ihre Anforderungen zusammen.

Mobile Payment

Lassen Sie Ihre Kunden in Ihrer App einfach mobil zahlen. PAYONE unterstützt echtes In-App Payment für mobile Betriebssysteme.

In-App Payment

Einfache Integration

Mit standardisierten Extensions binden Sie alle führenden E-Commerce-Systeme einfach und nahtlos an die PAYONE Plattform an.